ablauf und Kosten

Hier können Sie erfahren, wie ein typischer zeitlicher Ablauf in meiner Praxis gemeinsam gestaltet wird. Darüber hinaus informiere ich Sie über die Kosten einer Behandlung bzw. Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse. 

Ablauf

Nach erfolgter Kontaktaufnahme ihrerseits vereinbaren wir ein Termin zum Erstgespräch. Dies dient dazu mir einen Einblick in ihre aktuelle Lebenssituation und die vorliegenden Beschwerden zu verschaffen. Darüber hinaus können Sie mich kennenlernen und prüfen, ob sie sich bei mir in Behandlung wohl fühlen würden. 

Wenn beide Seiten zustimmen, dass weitere Termine stattfinden sollen, werden noch bis zu 4 weitere probatorische Sitzungen stattfinden. Die Probatorik dient einer ausführlichen Diagnostik und dem Erstellen eines Erklärungsmodells. Das heißt, wir suchen nach Faktoren und Ursachen die zu ihren Beschwerden beitragen, nach Zusammenhängen, nach problematischen Denk- und Verhaltensweisen und Faktoren, die zu der Aufrechterhaltung der Beschwerden beitragen. Zudem vereinbaren wir gemeinsam Ziele für Ihre Psychotherapie. Während der Probatorik wird der Antrag auf Psychotherapie bei Ihrer Krankenkasse gestellt und nach Bewilligung mit den Psychotherapiesitzungen begonnen. 

Eine Therapie kann je nach Bedarf ein halbes Jahr, ein Jahr oder auch mal zwei oder mehr Jahre dauern. Die Dauer wird individuell besprochen und geplant.

Kosten

Gesetzliche Krankenversicherung

 

Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt alle Kosten, die im Rahmen einer Psychotherapie anfallen. Zunächst führen wir ein Erstgespräch und noch weitere probatorische Sitzungen. Anschließend beantragen wir gemeinsam bei Ihrer Krankenkasse die Kosten für die geplanten Therapiestunden.

Private Krankenversicherung und Beihilfe

Bitte informieren Sie sich vor einem ersten Termin bei mir bei Ihrer Krankenkasse/Beihilfestelle über die Kostenübernahme eine Psychotherapie. Üblicherweise wird zunächst eine gewisse Anzahl an probatorischen Gesprächen (3-5 Termine) gezahlt und anschließend wir eine Psychotherapie beantragt. Die Unterlagen dazu erhalten Sie ebenfalls von ihrer Krankenkasse bzw. Beihilfestelle. Bitte bringen Sie diese mit in die Praxis, dann erkläre ich Ihnen gern das weitere Vorgehen.

Selbstzahler

Sie können die Kosten für eine Psychotherapie selbst übernehmen, wobei ich grundsätzlich immer zu der Abrechnung über die Krankenkasse rate. Nehmen Sie bei Interesse Kontakt zu mir auf und ich erkläre Ihnen das weitere Vorgehen.